Button zum Öffnen des Menüs
agile punks über linkedin unterstützen agile punks über github unterstützen up
Bild von Ralph Cibis
Mar 27, 2020 - Ralph Cibis

Werdet Helden! (oder zumindest nützlich)

Liebe Coaches, BeraterInnen, Freigeister und die, die es sein möchten,

Danke, dass ihr Linkedin mit Inhalt überschwemmt, anstatt dabei zu helfen, etwas zu bewirken. Ja, die aktuelle Situation erfordert es umzudenken. Aber der 500-ste Artikel über Home Office und der 300-ste über Remote Work sind geschrieben. Jede Marketing-Abteilung jeder Firma hat zusätzlich noch ein CEO-Statement rausgehauen und alle selbsternannten Querdenker haben ihr Day-3-Quarantine-Vlog gestartet, um auch ja nochmal zu zeigen, dass Prokrastination plötzlich ein großer Bestandteil des Gutmenschentums ist.

So, Dampf abgelassen. Ja, bei agile punks gab es auch den einen oder anderen Artikel zu diesen Themen. Worauf möchte ich also hinaus?

Liebe Coaches, BeraterInnen, Freigeister und die, die es sein möchten,

Nutzt die Gunst der Stunde! Ihr braucht keine unzähligen best practices dokumentieren, die schon 100 mal dokumentiert wurden. Geht auf eure Kunden zu. Bietet ihnen die Hilfe an, die sie jetzt benötigen. Verzichtet auf Sales und Tagessätze, verzichtet auf remote-Allgemeinplätzchen, um euch die Zeit zu vertreiben. Unterstützt eure Partner dabei, ihren Weg durch eine neue Situation zu finden, ihr werdet langfristig davon profitieren. Bietet direkt an, dabei zu helfen eine Infrastruktur aufzusetzen. Bietet euch als ModeratorInnen, Mitschreiberlinge und Doku-Creator an.

Oder noch besser: Unterstützt da, wo gerade Unterstützung notwendig ist. Euer Job ist es mit Menschen zu arbeiten, das könnt ihr auch an Stellen, wo es aktuell dringend benötigt wird. Portale dafür gibt es, verwendet sie. Es bringt nichts, wenn ihr eure Zeit in endlosen Zoom-Meta-B*llshit-Konferenzen verbringt, virtuelle Postits innerhalb einer vergänglichen Home-Office-Temporärwelt beschriftet oder von Kunden verlangt, dass sie euch buchen, während ihre Köpfe voll damit sind, ihre Firmen zu retten.

Leistet nicht irgendeinen Beitrag. Leistet den richtigen Beitrag. Reflektiert darüber, was ihr gerade abzieht auf LinkedIn, Twitter und Co. und wem das helfen soll. Agil fängt oft da an, wo die eigene Komfortzone aufhört. Erzählt nicht euren Kunden, dass sie über den Tellerrand hinausschauen müssen. Lebt den Pivot, ihr habt jetzt die Chance euer eigenes Mindset zu verkörpern! Alles kann, nix muss, viel mehr sollte aber! Also seid bitte agile enough.

alt text

Das Bild zeigt Captain Hero von Drawn Together, Quelle.

link kopieren